Die Wiege der abendländischen Kultur

Die Wiege der abendländischen Kultur
19,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 3-5 Werktage

  • 16002
  • Alessandro Bongioanni
  • 245 mm x 290 mm
  • 648 Seiten
  • Hardcover
  • 9783956660405
Ägypten, das Reich der Pharaonen, das antike Griechenland und Rom gelten als Wiege der... mehr
Produktinformationen "Die Wiege der abendländischen Kultur"
Ägypten, das Reich der Pharaonen, das antike Griechenland und Rom gelten als Wiege der abendländischen Kultur. Hier wurden die Werte zum ersten Mal angedacht, die das heutige Europa in alle Welt getragen hat. Ägypten steht mit seinem Totenkult für ein Leben nach dem Tod und Pharao Echnaton hat erstmals den Eingottglauben zur Staatsreligion erhoben. Moses könnte als Findelkind am Hofe Echnatons herangewachsen sein. Er hat nach dem Auszug mit seinem Volk aus Ägypten den Eingottglauben zur Grundlage des jüdischen Glaubens gemacht. Das antike Griechenland steht neben seinen Leistungen als Land der Künstler, Dichter und Denker, als Begründer einer demokratischen Staatsordnung, auch wenn die damalige Demokratie mit unserem heutigen Demokratieverständnis nicht zu vergleichen ist. Rom steht für die Rechtsstaatlichkeit. Immerhin hat Kaiser Justinian als erster ein Bürgerliches Gesetzbuch geschaffen, das auch heute noch zu Beginn beim Studium der Rechtswissenschaften gelehrt wird. Alle drei Bände in einem sind ein Spiegelbild dieser großen Kulturen. Über 1900 Fotografien, farbige Illustrationen und Karten veranschaulichen den Inhalt und ergänzen den fachlich kompetenten und leicht verständlichen Text zu einem lehrreichen Führer und umfassenden Nachschlagewerk für interessierte Laien und erklärte Liebhaber dieser alten Kulturen.
648 Seiten mehr
648 Seiten
Zuletzt angesehen